************* +++ Formel 1 Saison 2018 läuft +++ **************** +++ nächstes Rennen 24.06.2018, 14:10 h in LeCastelet +++ +++ Formel 1 Tip Poker führt fett vor Dagda +++ **************** +++ *******AB SOFORT WIEDER NEU-REGISTRIERUNGEN möglich********

Bleibrocken oder Zinn oder doch Silber?

alle Bleiobjekte ohne Siegel und Plomben
Z.B. Musketenkugeln, Bleisoldaten etc.

Moderator: Pituli

Bleibrocken oder Zinn oder doch Silber?

Beitragvon Poker » Di 13 Feb, 2018 16:27

Weil ich ja grade Edelmetall so interessant finde habe ich mir überlegt, wie schnell man doch so manchen Bleibrocken in eine Kiste wirft, weil er nur "Material" ohne Wert zu sein scheint.

Seid ihr euch sicher, dass das alles wirklich Blei ist? Ich nicht, darum fange ich demnächst mal an, die gesammelten Klumpen auf das Material zu testen.

Wer das auch machen will - geht ziemlich einfach mit einem Elektroniker-Lötkolben:
kleinen Span abschälen, Lötkolben dran halten und gucken, wann es schmilzt
(nur in gut belüfteten Räumen oder im Freien machen, ggf Absaugung oder Atemmaske tragen)

Zinn schmilzt ab ca. 232°C
Blei ab ca. 327°C
und Silber erst ab 962°C, also nicht wenn man einen Lötkolben dran hält, die schaffen meist nur bis 450°C
:LOL:

Blei und Zinn kann man angeblich auch mit einem Abriebtest auf Papier unterscheiden, Blei gibt einen kräftigen dunklen Strich, Zinn nur einen schwachen hellen. Das hab ich aber noch nicht getestet.

Mit einem Gasbrenner wie er in zum Beispiel bei einigen Feuerzeugen verbaut ist oder einem Küchenbrenner zum Flambieren kann man auch kleine Silber- und Goldmengen einschmelzen.
Dabei muss man aber darauf achten, dass die Brenner die Flamme auch gefahrlos einige Minuten abgeben können und sich nicht durch die Hitze selber zerlegen, denn viele Feuerzeuge und Brenner sind nicht für eine Betriebsdauer von mehr als 2 Minuten ausgelegt. Das kann also gefährlich werden!

Viel Spaß beim Bleigießen! :daumenhoch:

vorher.jpg

Na, mag jemand anhand der Farbe raten was es ist?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
Gruß
Andreas
* wer viel fragt, erscheint dumm - wer nicht fragt, bleibt es! *
Benutzeravatar
Poker
Experte
 
Beiträge: 981
Registriert: Mo 01 Okt, 2012 16:56
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bleibrocken oder Zinn oder doch Silber?

Beitragvon Octavian » Di 13 Feb, 2018 21:05

oben Mitte und unten rechts würde ich wegen der weissen Bleipatina für Blei halten.

Der Brocken in der Mitte oben sollte deutlich älter als der untere sein,
da sich die weisse seifig glatt und glänzende Patina meines Wissens nicht vor mehreren 100 Jahren
entsteht.

Bei alten Objekten ist das das einzige "echte" Altersmerkmal und sollte nie entfernt werden.

Mal ganz davon abgesehen, dass das Zeug giftig ist.

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10747
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Bleibrocken oder Zinn oder doch Silber?

Beitragvon Octavian » Di 13 Feb, 2018 21:06

Ach ja,

oben links sieht wie Lötzinn aus,

das in kleinen Tropfen vom Barren abgeschmolzen ist.

Ich glaube man sieht eine Art "Vernarbung", die von den fallenden Tröpfchen herrühren dürfte.

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10747
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Bleibrocken oder Zinn oder doch Silber?

Beitragvon Poker » Fr 16 Feb, 2018 15:49

dann kläre ich mal auf:
von oben nach unten gesehen ist es Blei -> Zinn -> Blei
Gruß
Andreas
* wer viel fragt, erscheint dumm - wer nicht fragt, bleibt es! *
Benutzeravatar
Poker
Experte
 
Beiträge: 981
Registriert: Mo 01 Okt, 2012 16:56
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bleibrocken oder Zinn oder doch Silber?

Beitragvon Octavian » Fr 16 Feb, 2018 17:16

Poker hat geschrieben:dann kläre ich mal auf:
von oben nach unten gesehen ist es Blei -> Zinn -> Blei


Da habe ich ja gar nicht so schlecht gelegen :Zwinker: :Zwinker: :Zwinker:
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10747
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Bleiobjekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron


Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum