************* +++ Formel 1 Saison 2019 läuft +++ ********Hamilton wird auch Weltmeister wenn er rückwärts fährt******** +++ nächstes Rennen 28.7.2019, 14:10 h in Hockenheim +++ +++ ************************** +++ **************** +++ *******Das Forum wird überarbeitet********

Taschenuhr viel Silber

Alles was mit Uhren und Messinstrumenten zu tun hat

Moderator: Octavian

Taschenuhr viel Silber

Beitragvon Octavian » So 04 Dez, 2011 19:04

Hallo zusammen,

nachdem heute kein "Ausgeh-Wetter" war,
habe ich aus der Grabbelkiste mal ein paar Uhren von der To-do-Fraktion herausgeholt.

Hier die erste:

Sie hat 5 cm Durchmesser und war wohl eine Herrenuhr.

Fundzustand:

001_Taschenuhr_Silber_01Fundb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_02Fundb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_03Fund_3tlgb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_04Fund_Deckelscharnierb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_05Aussendeckelaufb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_06Aussendeckelaufinnengravurb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_07Innendeckelgravurb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_08Innenb.jpg


Ich habe mich dann zuerst um den Außendeckel gekümmert.
Der hatte einen Knick und da war ein Loch offen.
Ich dachte die Oberschale sei an dem Loch abgerissen.
Da das ganze Ding aus Silber zu sein schien habe ich's in Zitronensäure gebadet
und es kam ganz ansehnlich wieder raus. Beim Abrieb mit Natron "riss der Deckel ab"
und ich hab' mich geärgert. Dann sah ich aber, dass in dem Ring eine Führungsnut ist
und das runde Teil nur reingesteckt ist.
Habe dann den Deckel grob gerichtet (Habe kein Ausbeulwerkzeug) und wieder
in den Ring eingesetzt.

001_Taschenuhr_Silber_09Aussendeckelzweitlgb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_10AussendeckelzweitlgKnickb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_11AussendeckelringRilleb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_12Aussendeckelgerichtetb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_13Aussendeckelgerichtetb.jpg


Dann hab' ich mir die Gravuren angesehen:

Innen 84imViereck, darunter 12 darunter 63525, die auf den anderen Teilen der Uhr immer wieder
auftaucht, also wohl die "Seriennummer" der Uhr.
Diese Zahlen sehen wie eine Maschinenstanze aus.

001_Taschenuhr_Silber_14Aussendeckelinnengravurb.jpg


schräg daneben ist eine Handgravur " AK (in Ligatur) / 4134

001_Taschenuhr_Silber_15AussendeckelinnenHandgravurb.jpg


und noch eine weiter unten: R 7411

001_Taschenuhr_Silber_16AussendeckelinnenHandgravurkleinb.jpg




.......................
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10798
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon Octavian » So 04 Dez, 2011 19:16

...............

So sieht der äußere silberne Deckel jetzt aus:

Den Knick habe ich wie gesagt gerichtet und die Oberschale wieder in den Ring
eingesetzt:

001_Taschenuhr_Silber_18Aussendeckelb.jpg


Jetzt habe ich überlegt, wie ich den Innendeckel reinigen soll, der auch silbern schien, aber noch fest am Gehäuse verbunden hing.

Nachdem die Überkopf-ins-Schälchen-hängen-Nummer nicht funktionierte und die Vorderseite
(auf der mal das Ziffernblatt saß) auch silbrig aussah, hab' ich kurzerhand das ganze Teil ins
Zitronensäurebad geschmissen.

So sah's dann innen aus:

001_Taschenuhr_Silber_19offenb.jpg


Deckel zu:

001_Taschenuhr_Silber_20zub.jpg


Vorderseite, Kupfer, der Silberschein war entweder Versilberung oder Verchromung.

001_Taschenuhr_Silber_21vorneinnenb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_22vorneinnenb.jpg


Auch der Innendeckel ist verchromt oder versilbert.
Gravur aussen

" Echappement Cylindre 8 rubis "

001_Taschenuhr_Silber_23Innendeckelinnengravurb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_24Innendeckelinnengravurb.jpg


innen:

001_Taschenuhr_Silber_26Innenb.jpg


Die wird wohl nicht mehr in Gang kommen :LOL: :LOL:

...............................
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10798
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon Octavian » So 04 Dez, 2011 19:25

..................

Die Aufziehkrone fehlt:

001_Taschenuhr_Silber_27aussenb.jpg


Das Scharnier war mit Kupferachse im Silbergehäuse gestiftet.

001_Taschenuhr_Silber_28aussenDeckelscharnierb.jpg


Geschlossen wurden alle Kupferteile verdeckt:

001_Taschenuhr_Silber_29aussenDeckelscharnierb.jpg


Und diese Achse hat sich im Zitronenbad auch vom Innendeckel verabschiedet.

001_Taschenuhr_Silber_30aussenDeckelscharnierb.jpg


Seriennummer auch im Innendeckel:

001_Taschenuhr_Silber_31Innendeckelinnengravurb.jpg


So sieht's fertig aus, Wenn man's nicht wüßte könnt' man meinen die geht noch :LOL: :LOL:

001_Taschenuhr_Silber_32zweiDeckeloffenb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_35fertigb.jpg

001_Taschenuhr_Silber_36fertigb.jpg


Gruß
Octavian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10798
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon maxe » So 04 Dez, 2011 19:27

Schöner Fund, gratulation!!!
Das die schöne Uhr wieder laufen wird glaube ich auch nicht, es sein denn, ein Uhrmacher nimmt sich seiner an und bringt die vergammelten Teile neu ein.

Das dürfte allerdings den Wert der jetzigen Uhr um ein vielfaches übersteigen.

:LOL: :LOL: :LOL:
maxe
 

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon Maulwurf72 » So 04 Dez, 2011 19:36

:daumenhoch: is toll geworden die kriegste wieder zum laufen .... :mrgreen:

Gruß Mauli
Wir sind so gern in der freien Natur, weil sie keine Meinung über uns hat.
Friedrich Nietzsche (1844 -1900)
Benutzeravatar
Maulwurf72
Experte
 
Beiträge: 3869
Registriert: Do 03 Mär, 2011 10:22
Wohnort: Hauptquartier Waldwiese

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon Octavian » So 04 Dez, 2011 19:46

Maulwurf72 hat geschrieben::daumenhoch: is toll geworden die kriegste wieder zum laufen .... :mrgreen:

Gruß Mauli



Neee,
das wohl nicht,
da stimme ich Maxe zu, das wäre unverhältnismäßig teuer.

Mich würde aber trotzdem interessieren wie alt das Teil sein könnte.
Hat da jemand Ahnung von?

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10798
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon maxe » So 04 Dez, 2011 19:54

Mitte bis Ende 19. Jahrhundert.
So lange liegt sie aber nicht in der Erde denke ich.
maxe
 

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon aaron » So 04 Dez, 2011 20:04

Habe grade etwas gegoogelt,daher weiß ich jetzt das Echappement Cylindre Zylinderhemmung heißt und die Angabe 8 Rubis sich auf die Anzahl der Lagersteine bezieht.Hier der Link zur Seite http://uhrforum.de/habe-alte-uhr-von-echappement-t30936

Gruß aaron
aaron
Experte
 
Beiträge: 986
Registriert: Sa 02 Jul, 2011 12:35

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon Octavian » So 04 Dez, 2011 20:12

Na das deckt sich ja mit Ende 19. Jhdt hatte ich auch gerechnet.

Danke für die Infos. :daumenhoch: :daumenhoch:

Habe noch zwei artverwandte, aber kleinere da liegen,

eine silber, eine Gold.

Die kommen später.

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10798
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon maxe » So 04 Dez, 2011 20:21

Nich römisch, das finde ich beruhigend :LOL:

Gruß maxe
maxe
 

Re: Taschenuhr viel Silber

Beitragvon Maulwurf72 » So 04 Dez, 2011 20:23

jo is bestimmt teuer.... obwohl sie an sich eigentlich innerlich auch noch echt gut erhalten ist ......

Gruß Mauli
Wir sind so gern in der freien Natur, weil sie keine Meinung über uns hat.
Friedrich Nietzsche (1844 -1900)
Benutzeravatar
Maulwurf72
Experte
 
Beiträge: 3869
Registriert: Do 03 Mär, 2011 10:22
Wohnort: Hauptquartier Waldwiese


Zurück zu Uhren und Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum