************* +++ Formel 1 Saison 2017 ist vorbei +++ **************** +++ nächstes Rennen 25.03.2018 in Melbourne +++ +++ Formel 1 Tip Octavian gewinnt Poker folgt +++ **************** +++ *******AB SOFORT WIEDER NEU-REGISTRIERUNGEN möglich********

Sondengehn bald verboten ???

Allgemeines zum Thema Schatzsuche, Heimatforschung, Hobbyarchäolgie und Sondengehen.

Moderator: Octavian

Sondengehn bald verboten ???

Beitragvon Maulwurf72 » So 20 Nov, 2016 08:19

Wir sind so gern in der freien Natur, weil sie keine Meinung über uns hat.
Friedrich Nietzsche (1844 -1900)
Benutzeravatar
Maulwurf72
Experte
 
Beiträge: 3869
Registriert: Do 03 Mär, 2011 10:22
Wohnort: Hauptquartier Waldwiese

Re: Sondengehn bald verboten ???

Beitragvon Poker » Mo 21 Nov, 2016 13:17

...die Aufmachung und Wortwahl der Seite missfällt mir sehr, ich bin geneigt das Wort Propagander zu verwenden.

Ich würde empfehlen, die Seiten des deutschen Bundestages zu durchforsten. Plenarsitzungen befassen sich mit den sog. Monuments Men, nicht aber mit dem Schatzregal. Ich halte das also für Panikmache - meine Meinung!
Gruß
Andreas
* wer viel fragt, erscheint dumm - wer nicht fragt, bleibt es! *
Benutzeravatar
Poker
Experte
 
Beiträge: 927
Registriert: Mo 01 Okt, 2012 16:56
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sondengehn bald verboten ???

Beitragvon Octavian » Mo 21 Nov, 2016 19:27

Mir wurde zugetragen, dass die DSU die Behörden mit zeit- und personalintensiven
Aufträgen bombardiert.
Die Ämter sagen dadurch werden die freien Kapazitäten, die zur Betreuung von Sondlern
zur Verfügung stehen könnten blockiert.

Der Landesarchäologe RP hat wohl öffentlich gesagt,
wenn die DSU weiter derartige Anträge stellt, wird er sich für ein generelles
Sondelverbot einsetzen.

Die DSU hat beispielsweise verlangt, alle Fundstellen offenzulegen,
da es sich um öffentliches Eigentum handelt, und im Denkmalschutzgesetz
vom Grundsatz her so vorgesehen ist.

Inwieweit man sich dem anschließen will überlasse ich jedem selbst.

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10647
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Sondengehn bald verboten ???

Beitragvon Maulwurf72 » Mo 05 Dez, 2016 10:52

Hallo....

was hält Ihr im allgemeinen von dieser DSU ??? findet ihr es nich gut das jemand die Intressen der Sondengänger vertritt ??

Gruß Mauli
Wir sind so gern in der freien Natur, weil sie keine Meinung über uns hat.
Friedrich Nietzsche (1844 -1900)
Benutzeravatar
Maulwurf72
Experte
 
Beiträge: 3869
Registriert: Do 03 Mär, 2011 10:22
Wohnort: Hauptquartier Waldwiese

Re: Sondengehn bald verboten ???

Beitragvon Poker » Mo 05 Dez, 2016 12:12

Hi Mauli,
im allgemeinen finde ich es zwar gut, wenn jemand unsere Interesen vertritt, nur WIE das gemacht wird ist sehr wichtig.

Man kann einen Dialog auf Augenhöhe führen und sich sachlich und fachlich mit Problemen auseinander setzen oder, die es meiner Meinung nach diese Gruppe macht, mit der Holzhammer-Methode und kleinkindlichem Gequengel herum poltern.

Ich habe festgestellt, das eine einfache Anfrage nach einem Gespräch zur Klärung einiger Punkte sinnvoller sein kann.
Wenn man erst mal fragt "wie macht ihr das, warum ist das so und wäre eine andere Lösung denkbar" kann man sich besser in die Lage des Anderen hinein versetzen und auch einen Kompromiss erzielen, mit dem alle leben können. Das ist allemal besser, als einfach nur Stress und Hektik zu verbreiten und auf die Pauke zu hauen, alle anderen als Idioten hin zu stellen und damit die Fronten unnötig zu verhärten.
Gruß
Andreas
* wer viel fragt, erscheint dumm - wer nicht fragt, bleibt es! *
Benutzeravatar
Poker
Experte
 
Beiträge: 927
Registriert: Mo 01 Okt, 2012 16:56
Wohnort: Niedersachsen

Re: Sondengehn bald verboten ???

Beitragvon Octavian » Mo 05 Dez, 2016 19:53

Poker hat geschrieben:Hi Mauli,
im allgemeinen finde ich es zwar gut, wenn jemand unsere Interesen vertritt, nur WIE das gemacht wird ist sehr wichtig.

Man kann einen Dialog auf Augenhöhe führen und sich sachlich und fachlich mit Problemen auseinander setzen oder, die es meiner Meinung nach diese Gruppe macht, mit der Holzhammer-Methode und kleinkindlichem Gequengel herum poltern.

Ich habe festgestellt, das eine einfache Anfrage nach einem Gespräch zur Klärung einiger Punkte sinnvoller sein kann.
Wenn man erst mal fragt "wie macht ihr das, warum ist das so und wäre eine andere Lösung denkbar" kann man sich besser in die Lage des Anderen hinein versetzen und auch einen Kompromiss erzielen, mit dem alle leben können. Das ist allemal besser, als einfach nur Stress und Hektik zu verbreiten und auf die Pauke zu hauen, alle anderen als Idioten hin zu stellen und damit die Fronten unnötig zu verhärten.


Da bin ich vollkommen bei Dir Poker,

Teilweise könnte man meinen es wird nur um des Provozierens willen geklagt,
beschwert und lamentiert.

Brotlose Künste,.......meiner Meinung nach.

Aber jeder wird halt auf seine Art glücklich.

Und wie oft gab's das schon, dass andere, die eine ganz andere Linie fahren, mit in den Strudel gezogen werden.

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10647
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Schatzsuche und Sondengehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron


Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum