************* +++ Formel 1 Saison 2019 läuft +++ ********Hamilton wird auch Weltmeister wenn er rückwärts fährt******** +++ nächstes Rennen 28.7.2019, 14:10 h in Hockenheim +++ +++ ************************** +++ **************** +++ *******Das Forum wird überarbeitet********

nebenbei

Allgemeines zum Thema Schatzsuche, Heimatforschung, Hobbyarchäolgie und Sondengehen.

Moderator: Octavian

nebenbei

Beitragvon Pituli » Fr 12 Apr, 2013 17:41

Das ist der Hammer :duell: :neinnein:

Hab ein bestimmtes Mitglied aus einem anderen Forum im inet gesucht. " user und Sondengänger " Das kam raus :

Nebenbei Geld verdienen als Sondengänger
http://www.tumblr.com/tagged/geld%20verdienen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
Pituli

Templerorden
Benutzeravatar
Pituli
Administrator
 
Beiträge: 2724
Registriert: Mo 05 Apr, 2010 16:33
Wohnort: Deutschland

Re: nebenbei

Beitragvon Octavian » Fr 12 Apr, 2013 19:24

Caddy hat geschrieben:Kann ich nicht zuordnen Pituli. Gibts was genaueres ?
Oder schick mir ne PN.



Wenn Du auf der Link -Seite ganz nach unten scrollst,
siehst Du was Pituli meinte:

"""""

Nebenbei Geld machen als Sondengänger

Geld verdienen als Sondengänger

Die Idee, dass man mit Geduld und sehr viel Arbeit wortwörtlich auf Gold stoßt, wird heutzutage als sinnlos angesehen. Doch ob man es glaubt oder nicht; als “Schatzsucher” kann man tatsächlich Geld verdienen.

Wie kann man erfolgreich auf die Schatzsuche gehen?

Grundvoraussetzung für den ungewöhnlichen Beruf ist ein Metalldetektor. Hier sollte man allerdings vorsichtig sein: Nicht alle Geräte eignen sich wirklich für die Schatzsuche. Bei den unzähligen Angeboten, die derzeit auf dem Markt sind, kann die Suche nach dem perfekten Gerät selbst schon eine Herausforderung sein. Dementsprechend können auch die Preise von überaus günstig bis nahezu unbezahlbar variieren.

Ebenfalls eine Option ist es, sich vor dem Kauf eines Metalldetektors, ein Gerät beim Hersteller auszuleihen. Das eignet sich auch für alle, die in den Job eines Sondengängers erstmals reinschnuppern möchten oder dies lediglich als Hobby ausüben.

Braucht man bestimmte Qualifikationen?

Erlernen kann man die Schatzsuche nicht. Stattdessen sind ein guter Spürsinn, eine ruhige Hand sowie Begeisterung für den Job selbst wichtig. Außer diesen Eigenschaften braucht man keine bestimmten Qualifikationen für den Nebenverdienst als Sondengänger.

Ganz ohne Übung geht es dann aber doch nicht; der Umgang mit dem Metalldetektor kann für den Anfänger ziemlich kompliziert wirken. Man sollte sich also vorher unbedingt mit der Technik des Geräts auseinandersetzen. Möglicherweise holt man sich Tipps und Tricks vom Verkäufer vor dem Erwerb eines Gerätes.

Regeln und Gesetze

Obwohl Sondengänger mittlerweile als professioneller Beruf angesehen wird, wird vorausgesetzt, dass man den Job mit Verantwortung ausübt. Das bedeutet, dass jegliche aufgegrabene Löcher im Boden im Nachhinein wieder zugeschüttet werden müssen. Außerdem darf man Grundstücke nicht ohne Erlaubnis betreten. Müll und wertlose Metalle, die bei der Schatzsuche eventuell ausgegraben werden, müssen mitgenommen und entsorgt werden.

Wer tatsächlich wertvolle Gegenstände auffindet, sollte sich nicht zu früh freuen; ganz für sich behalten darf man wertvolle “Schätze” nämlich nicht. Im Gesetzbuch steht, dass der Fund in der Regel nicht nur dem Finder, sondern auch dem Besitzer des jeweiligen Grundstücks gehört. Hier wird der Wert gerecht an alle beteiligten Personen aufgeteilt.

""""""""

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10785
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland


Zurück zu Schatzsuche und Sondengehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum