************* +++ Formel 1 Saison 2018 läuft +++ **************** +++ nächstes Rennen 24.06.2018, 14:10 h in LeCastelet +++ +++ Formel 1 Tip Poker führt fett vor Dagda +++ **************** +++ *******AB SOFORT WIEDER NEU-REGISTRIERUNGEN möglich********

Maria Theresia

hier werden unbekannte Gegenstände bestimmt und danach den richtigen Gebieten zugeordnet

Moderator: Pituli

Maria Theresia

Beitragvon Desperados » So 29 Okt, 2017 21:21

Hallo Freunde, heute habe ich einen ungewöhnlichen fund gemacht. Ich hab so ein teil gefunden das ausah wie eine münze, aber aus sehr komischem material.Als ich zuhause war kamen mir die symbole bekannt vor und ich fand eine münze in meiner sammlung von maria theresia mit denselben mustern und wappen, aber das bizzare ist dass auf dem gefundenen teil die wapoen bild etc genau das konterfei der münze sind also wie ein stempel oder so als hätte mat die münze in wachs gedrückt und so ein gegenbild erhalten. wS könnte das sein?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Bilder und Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte einloggen...
Benutzeravatar
Desperados
Experte
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 17 Jun, 2014 13:42

Re: Maria Theresia

Beitragvon Octavian » So 29 Okt, 2017 22:55

In der Schrägsicht kann ich nicht erkennen was Du beschreibst.

Für ein spiegelverkehrtes Abbild gibt's grundsätzlich zwei Erklärungen:

1. Prägestock (also etwas womit die Münze gemacht wurde)

2. Abdruck/Abguss (also etwas was mit Hilfe der Münze gemacht wurde)

Anhand der Bilder habe ich keine Idee.

Gruß
Octavian
!!!Faire Leute können gönnen!!!
Benutzeravatar
Octavian
Administrator
 
Beiträge: 10747
Registriert: Mi 24 Mär, 2010 15:12
Wohnort: Deutschland

Re: Maria Theresia

Beitragvon Poker » So 25 Feb, 2018 00:10

Komisches Teil, besonders dass das beidseitig geprägt ist.
Wenn ich das richtig sehe, ist die Prägung von vorder- und Rückseite nicht richtig ausgerichtet, also etwa 90° verdreht.

Es gab ja früher viele unterschiedliche Münzen aus den verschiedenen Herzogtümern, da konnte man schon mal den Überblick verlieren welche Münze welchen Gegenwert hat.
Gab es nicht mal so was wie eine Stelle, bei der sich die Bürger solche neuen Währungen als Kopie anschauen konnten? Vielleicht waren da solche einfachen Abgüsse zur Darstellung verwendet worden?
Gruß
Andreas
* wer viel fragt, erscheint dumm - wer nicht fragt, bleibt es! *
Benutzeravatar
Poker
Experte
 
Beiträge: 981
Registriert: Mo 01 Okt, 2012 16:56
Wohnort: Niedersachsen

Re: Maria Theresia

Beitragvon Desperados » So 25 Feb, 2018 14:55

Hallo poker, deine idee mit dem abguss zum anschauen hört sich intressant an, ich werd da mal nachforschen. :daumenhoch: lg Desperados
Benutzeravatar
Desperados
Experte
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 17 Jun, 2014 13:42


Zurück zu unbekanntes bestimmen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron


Bodenfunde, Schatzsucher, Sondengänger, Metalldetektor, Metallsuchgerät, Bodenfunde, Numismatik, Münzen, Münzschatz, Bronzezeit, Kelten, Römer, Mittelalter, Archäologie, Schatzsucherforum